Die Fahrpreise steigen…

Seit Jahren leiten verschiedenste teilstädtische Unternehmen die öffentlichen Verkehrsmittel in fast allen deutschen Städten, so auch in Fürth. Aufgrund ihrer Stellung nutzen Unternehmen wie VAG und VGN BürgerInnen schamlos aus, indem sie seit Jahren die Fahrpreise in die Höhe treiben. Dies betrifft allerdings am wenigsten die gut Betuchten, sondern vielmehr SchülerInnen, StudentInnen oder einfach Menschen, die sich kein Auto leisten können.

So werden Anfang 2015 die Preise für Einzelfahrkarten erneut steigen. Und aus der 5er Streifenkarte wird zusätzlich zu einer Preiserhöhung auch noch ein 4er Ticket. Am härtesten trifft es mitunter SchülerInnen – für sie steigt der Preis einer Monatskarte um 25%. Dass dies kein Einzelphänomen ist zeigen viele weiter Großstädte.

Wir sagen freie Mobilität für alle!

Pressemitteilung der GEW zu den steigenden Fahrpreisen
Genaue Zahlen zu den Einzelnen Fahrkarten
„Schwarzfahren“